Schonmaße und Schonzeiten

Die z.Zt. für die Anglergilde Sempt e.V., Markt Schwaben gültigen Schonzeiten und Mindestmaße

Bachforelle 26 cm 01.10. - 28.02.
Regenbogenforelle 26 cm 15.12. - 15.04.
Bachsaibling 20 cm 01.10. - 28.02.
Zander 50 cm 15.02. - 31.05.
Hecht 50cm 15.02. - 31.05.
Aal 50 cm  
Spiegel- und Schuppenkarpfen 35 cm  
Grasfisch (Weißer Armur) 35 cm  
Schleie 26 cm  

 

Fangbeschränkungen:

Es dürfen pro Person und Tag 4 Gutfische gefangen werden, davon nicht mehr als 1 Hecht oder 1 Zander und/oder 2 Salmoniden und/oder 2 Karpfen und/oder 2 Schleien .

Waller, Grasfisch und Weißfische unterliegen keiner Fangbeschränkung.

Aale nach Zahl keiner Fangbeschränkung.

Der Fischertag beginnt 1 Stunde vor Sonnenaufgang und endet eine Stunde nach Sonnenuntergang. Auf Aal und Wels darf ganzjährig bis 24:00 Uhr; für die Dauer der Sommerzeit bis 1:00 Uhr des Folgetags gefischt werden.

 

 


Die gesetzl. Schonzeiten in Bayern

(ohne Gewähr!)

Die Fischart

und auf Lateinisch
die Schonzeit

das Mindestmaß

 
Aal
Anguilla anguilla
---
50 cm
Thymallus thymallus
01.01.-30.04.
35 cm
Salmo trutta forma fario
01.10.-28.02.
26 cm
Salvelinus fontinalis
01.10.-28.02.
20 cm
Barbus barbus
01.05.-15.06.
40 cm
Coregonus wartmanni
15.10.-31.12.
30 cm
Abramis brama
---
---
Rutilus pigus virgo
01.03.-30.06.
30 cm
       
Esox lucius
15.2 - 15.4
50 cm
Hucho hucho
15.02.-31.05.
90 cm
Cyprinus carpio
---
35 cm
Chondrostoma nasus
01.03.-30.04.
30 cm
Leuciscus idus
---
30 cm
Oncorhynchus mykiss
15.12.-15.04.
26 cm
Rutilus rutilus
---
---
Scardinius erythrophthalmus
---
---
Lota lota
---
30 cm
Coregonus fera
15.10.-31.12.
30 cm
Aspius aspius
---
40 cm
Tinca tinca
---
26 cm
Salmo trutta forma lacustris
01.10.-28.02.
60 cm
Salvelinus alpinus
01.10.-31.12.
30 cm
Silurus glanis
---
---
Stizostedion lucioperca
15.03.-30.04.
50 cm
       
Hier die Krebse unserer Gewässer
 
Edelkrebs Weibchen Astacus astacus 01.10.-31.07. 12 cm
Edelkrebs Männchen Astacus astacus --- 12 cm
Steinkrebs Weibchen Austropotamobius torrenrium 01.10.-31.07. 10 cm
Steinkrebs Männchen Austropotamobius torrenrium --- 10 cm

Und hier die ständig geschützten Arten

Art
Lateinischer Name
   
Lampetra planeri
Noemacheilus barbatulus
Rhodeus sericeus amarus
Eudontomyzon spp.
Lampetra fluviatilis
Coregonus acronius
Salmo salar
Petromyzon marinus
Salmo trutta forma trutta
Alosa alosa alosa
Rutilus frisii meidingeri
Misgurnus fossilis
Alburnoides bipunctatus
Gymnocephalus schraetser
Cobitis taenia
Acipenser ruthenus
Gobio uranoscopos
Pelecus cultratus
Pungitius pungitius
Acipenser sturio
Zingel streber
Leuciscus souffia agassizi
Zingel zingel
Abramis ballerus

Mehr und aktuellste Informationen gibt es beim Landesfischereiverband Bayern e.v.

 

 

Besondere Fänge im Mai 2022

Und wieder ging ein Halbstarker am 4rer Weiher an den Haken. 110 cm und 9,5kg.

Das ist in den letzten Wochen bereits der 5te Waller über einen Meter Länge. Für die Freikarte langts aber leider no ned ganz.

Quelle: Mike Gehart,/AGS

Und noch ein Sensationsfang am 4rer!!
Waller auf Tauwurm,
120cm und 11kg (der Waller, nicht der Tauwurm) Gratulation.

Quelle: Mike Gehart,/AGS

Sensationsfang am 4rer!!
Unser 2ter Vorstand hat einen „Riesensaibling“ von 60cm und 2,0kg gefangen
.

Gratulation.

Quelle: Mike Gehart,/AGS

Besondere Fänge im April 2022

Waller 

Länge von 1,10m

Gewicht: 9kg

Gefangen im RLW von  unserem neuen Jungfischer

Johannes, bei seinem ersten Fischertag am 15.04.2022

Quelle: Mike Gehart,/AGS

Weiher 4, 58cm, 2,2kg.

Quelle: Mike Gehart/AGS

Weiher 4, 63cm, 2,8kg.

Quelle: Mike Gehart/AGS

Unsere beiden Würdenträger 2021:

Fischerkönig Richard Kinshofer und Fischerprinz Alexis Buck.

Quelle: F.X. Gschwendtner/AGS

Besondere Fänge im Dezember

Hecht

Weiher 2, 92cm, 14 Pfund.

Quelle: Mike Gehart/AGS

Besondere Fänge im September

Spiegelkarpfen

Weiher 4, 80cm.

Quelle: Mike Gehart/AGS

Hecht

Weiher 4, 85cm.

Quelle: Mike Gehart/AGS

Spiegelkarpfen

Weiher 2, 70cm.

Quelle: Mike Gehart/AGS

Schuppenkarpfen

Weiher 1, 65cm.

Quelle: Mike Gehart/AGS

Spiegelkarpfen

Weiher 3, 80cm.

Quelle: Mike Gehart/AGS

Die vielen Amphibien an unseren Weihern sind für die Ringelnatter (Natrix natrix) ein gefundenes Fressen.

Aktuelle außergewöhnliche Fänge

Krebse in Weiher 2 und 3

Quelle: Mike Gehart/AGS

Fischzucht Ludwig Kiesle ++++ Unser Partner für Forellen und Saiblinge +++ Markt Schwaben +++ www.Kiesle.de +++ Tel. 08121-3372, Fax 08121-45104