Renkenfischen der Jugend am Tegernsee 2015

Nach der erfolgreichen Premiere letztes Jahr, besuchte am 27. Juni die Jugendgruppe der Anglergilde Sempt e.V. auch heuer wieder den Tegernsee,  um das Renkenfischen mit der Hegene und das Schleppfischen auf Hecht  kennen zu lernen.

Nach der Ankunft in Abwinkl besichtigten wir kurz das Aquadome, ein begehbares Süßwasseraquarium, wo wir vorab unsere Zielfische „Live vor Ort“ bewundern und bestaunen konnten.

 

Die Organisation der Angelboote war dann doch etwas holpriger als gedacht, da ein vor Ort reserviertes Mietboot, trotz Vorabzusage, erstaunlicherweise  von der Fischerei Tegernsee nicht herausgegeben werden konnte und man sich an keine Reservierung erinnern wollte.

Es gelang allerdings glücklicherweise noch kurzfristig im Nachbarort ein weiteres Boot zu mieten und so stand dem besonderen Angeltag nichts mehr im Wege und wir ruderten los.

In der Rottacher Bucht wurden gezielt die Hotspots angefahren und alsbald konnte ein Boot „Fisch!“ vermelden.

Eine schöne 32er Renke war die Beute des glücklichen Fängers.

Aber leider blieb dies die einzige Erfolgsmeldung des Vormittags und so war es höchste Zeit sich mit einer Brotzeit körperlich und moralisch zu stärken.

Der anschließende Wechsel der Angelstellen brachte dann, außer einigen vereinzelten Bissen, leider keinen weiteren Fisch.

Alternativ wurden einige Schlepprunden auf Hecht  gefahren, bei der die Kunstköder hinter dem rudernden Boot hinterher „geschleppt“ wurden.

Aber auch diese Taktik war diesmal nicht von Erfolg gekrönt.

Bei einer kurzen Spinnfischeneinlage hatte dann endlich ein Jungfischer einen Hecht zum Anbiss überlistet. Nach kurzem Drill und beherzter Flucht des Hechtleins unter das Boot, gelang es diesem sich los zu schütteln und das Weite zu suchen.

Es sollte einfach nicht sein.

Der Angeltag wurde nachmittags plötzlich jäh mit Platzregen, Sturmwarnung und partiellem Hagelschauer beendet und wir sputeten uns rasch, um ans sichere Ufer zu gelangen.

Mit neuen Erkenntnissen, interessanten Erfahrungen aber teilweise erschöpft von der frischen Luft, ging es abschließend zurück nach Hause.

 

An dieser Stelle Danke insbesondere an Hermann vom Schliersee  für die großartige Unterstützung.

Die vielen Amphibien an unseren Weihern sind für die Ringelnatter (Natrix natrix) ein gefundenes Fressen.

Unser Arbeitsdienst kommt offensichtlich auch beim Nachwuchs gut an!

Fischerkönig

2019

Fischerkönig: Rudi Prechtl

_____________________________

Aktuelle außergewöhnliche Fänge

Weiher IV am 10.10.2020.

Hecht, 75cm, 2.1kg.

Weiher III am 08.08.2020.

Graskarpfen, 94cm, 14kg.

Weiher II am 02.08.2020.

Regenbogenforelle, 42cm.

Opfer eines wohl größeren Hechtes.

Und wieder wurde ein großer Waller am RLW gefangen.

Länge 154cm,Gewicht 28kg,

gefangen am 18.08.2020

Herliches "Petri Heil"

Waller, RLW, 158cm, 33kg,

am 23.07.2020 

Zander Weiher 3, 84cm, 5kg gefangen am 26.07.2020

Weiher IV am 09.06.2020.

Hecht, 65cm, 1,6kg.

Weiher IV am 01.06.2020.

Sonnenuntergangsschleie,

42cm, 0,7kg.

Weiher III am 17.05.2020.

Aal, 82cm, 0,8kg.

Waller 1,38m ,15kg gefangen im RLW am 02.05.2020

Schöner großer Hecht  mit 82cm und ca. 5kg gefangen im Weiher 1 am 14.02.2020

hier geht's zum Bericht

Krebse in Weiher 2 und 3

"Uralter Riesenhecht"

Tot aus Weiher 3 geborgen

Fischzucht Ludwig Kiesle ++++ Unser Partner für Forellen und Saiblinge +++ Markt Schwaben +++ www.Kiesle.de +++ Tel. 08121-3372, Fax 08121-45104